Aktuelles Schaffen:

Nächste föfö-Ausstellung:

17.10.-25.10.2020/Flüelen

In der schönen Alten Kirche, gleich am schönen Hafen im schönen Flüelen (UR) wird die nächste Ausstellung stattfinden. Und zwar vom Samstag, 17. Oktober 2020 (Vernissage), bis zum Sonntag, 25. Oktober.
Vernissage: Samstag, 17. Oktober 2020, 14.30 Uhr vor der Kirche.

Die Ausstellungsfläche ist riesig, dementsprechend dürft ihr mit vielen neuen Bildern zum Bestaunen rechnen. Die Alte Kirche liegt für mich perfekt: abseits des Verkehrsstroms, in der Nähe von Restaurants, Cafes, öffentlichen WC-Anlagen, des Sees und des Bahnhofs. Gratisparkplätze beim El Toro (50 Meter weiter vorne).

Öl-Attacke

Für fast zweieinhalb Jahre habe ich kaum ein Ölgemälde gemacht. Diesen Sommer habe ich wieder damit angefangen....und zwar gleich auf drei Arten: einmal in klassischer Öltechnik (Beispiel oben: "Ein neuer Tag in Ascona", Öl auf Leinwand, 70  x 100 cm), des weiteren mit wasservermalbarer Ölfarbe (Typ Cobra, beispielsweise die Kirche von Celerina) oder als drittes im Kasein-Öl-Verfahren.

Serie "Helvetia"

Die Serie Helvetia (ab 2020) enthält typische Schweizer Motive....jedenfalls sind es Motive, von denen ich denke, das sie typisch schweizerisch sind. Wie bsp. oben das Bild eines Abfahrers (Acryl auf Leinwand, 120 x 150 cm) - das Abfahrtsrennen am Samstagmittag ist so ein Ritual, das sich viele Schweizer Familien nicht entgehen lassen wollen.

Urban landscapes

Für einen Wettbewerb in der Stadt Basel fabriziere ich derzeit Bilder, die meiner Meinung nach die Stichworte "Urban landscapes" umfassen. Bisher habe ich 6 Bilder zu diesem Thema gemalt (bis max. April 2020).

Schwyzer Odyssee

Mein Projekt "Schwyzer Odyssee" (total 14 Bilder), das mich von Juli 2018 bis Mai 2019 begleitet und beschäftigt hat, ist abgeschlossen, die Ausstellung fand im Mythenforum in Schwyz am 31.5.2019 statt. In der Schwyzer Odyssee ging es um eine Kombination aus Odyssee (Homer), Ulysses (James Joyce) und dem Kanton Schwyz. 

Das gedruckte Buch zur Schwyzer Odyssee

Parallel zu den 14 Bildern der Schwyzer Odyssee habe ich ein 60-seitiges Buch veröffentlicht, das die Idee hinter dem Projekt und jedem einzelnen Bild erläutert. 50 Exemplare wurden hiervon gedruckt.

Buchprojekt föfös Anfangsjahre

Mein zweites Buch im Jahre 2019 heisst "föfös Anfangsjahre 2012-2018" und beschäftigt sich mit den vergangenen 7 Jahren und was da so als Werke herausgeschaut hat. Das Buch hat 76 Seiten, es werden rund 60-70 Werke beschrieben und erklärt. 50 Exemplare  des Buches wurden gedruckt.

Meine Kritik in Bildern

Ich bin in vielen Bereichen nicht einverstanden mit dem Weltgeschehen. Gross ändern werde ich mit meinen Bildern daran wohl nix. Aber immerhin ist's ne gute Art, den Frust abzulassen. Meine grossen Kritikthemen: Nuklearenergie (oben im Bild Prypjat/Tschernobyl/1986, Sekunden nach der Explosion, Sicht vom Hotel in Prypjat auf den explodierenden Block in der Ferne mit Tscherenkowstrahlung), Feinstaub und Abgasbelastung allgemein, zuviel Flugbewegungen weltweit, dämlicher Massentourismus, Beschneidung der persönlichen Freiheiten, der Ueberwachungsstaat wird immer allgegenwärtiger, die Meinungsfreiheit und Demokratie sind gefährdet.

Aktuelles Schaffen:

Nächstes Experiment: Spachtelmasse

Ich bin ständig am etwas herumpröbeln, um die Bilder noch besser, echter, ausdrucksstarker hinzubekommen....logo, welcher Kunstmaler will das nicht? Neuestes Experiment ist Spachtelmasse, um auch den Acrylbildern mehr Tiefe zu verleihen. Oben im Foto: Muottas Muragl/Engadin. Die Felsenschraffur bekommt man sonst nur mit Öl so dick hin....und weiter geht das Experiment: kann ich Sand reintun? Weitere Farbe, Stroh, Glas, Steine?

Aktuelles Projekt: Tannhäuser Tore

Eine Serie habe ich den den Tannhäuser Toren gewidmet, wie sie im Film Blade Runner (Ridley Scott) kurz vorgekommen sind. Es sind immer Phatasielandschaften, die ein Ziel in der Ferne markieren - exotisch und unerreichbar für Menschen, nur Replikanten werden diese Orte jemals zu Gesicht bekommen...Orte verloren in der Zeit wie eine Träne im Regen...

Aktuelles Projekt: Tourist - go home!

In vielen berühmten europäischen Destinationen hat der Zustrom an Touristen eine Grenze überschritten, die von den Einheimischen als Belästigung und Zumutung empfunden wird.
Mit diesem Problem setze ich mich in diesem Projekt auseinander. Geplante Anzahl Bilder: noch offen.

Aktuelles Projekt: Airbrush-Galaxien

Um in Sachen Airbrush etwas voranzukommen, spraye ich diverse Fantasie-Galaxien auf Papier und Leinwand. Im Bild: Galaxy II.

Nächstes Projekt (Ausstellung geplant erst 2021)

Nächstes Projekt: Fabelwesen der Erde

Geplant habe ich rund 40-50 Fabelwesen dieser Erde zusammenzutragen und in einer grossen Malserie zu verarbeiten. Darunter werden Fabelwesen aus dem kaiserlichen China sein, der nordischen Mythologie, Naturvölker aus Amerika und Afrika, Europa, aus der griechischen Sagenwelt und vielleicht sogar moderne Interpretationen (Harry Potter/Lord of the Rings).

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/